Pfinztaler Seniorenakademie

 
Quelle: Evang. Kirchengemeinde Berghausen-Wöschbach
Viele Menschen gehen heute in einem Lebensalter in den Ruhestand, in dem man noch viel zu jung ist für die Ruhe. Wo über Jahrzehnte berufliche Pflichten unseren Tagesablauf bestimmten, hat man nun die Möglichkeit, frei von Zwängen und oft in einer guten körperlichen Verfassung sinnvollen Beschäftigungen nachzugehen und so das Alter positiv zu erleben. „Ich bin alt“ muss keineswegs nur negativ gemeint sein. So kann ich mich selbst im hohen Alter im Blick auf meinen Körper „alt“ fühlen, zugleich aber im Blick auf meine Psyche, auf meinen Geist durchaus „jung“.
Dabei muss man sich klarmachen, dass ein sinnvolles und damit auch glückliches Altern nicht nur auf der Couch vor dem Fernseher gelingt. Gerade beim Altern brauchen wir neue Lebensinhalte, wofür in der beruflichen Zeit wenig Raum war. So sagte mir dieser Tage ein Klinikdirektor: „Ein Leben lang habe ich operiert, nun möchte ich mich geistigen Dingen zuwenden, und ich bin dankbar, dass es die Pfinztaler Seniorenakademie mit ihren Angeboten gibt“.
(Quelle: aus Grußwort zur Senioren Akademie von August Becker Pfarrer i. R.)
 
Die Pfinztaler Seniorenakademie findet auch bei uns im Gemeindehaus statt.
 
 
Nähere Infos und Termine zu Veranstaltungen gibt es unter