Taufe/Tauftermine

Taufe - ein Gemeindefest
 

Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Kind zur Taufe anmelden wollen oder auch, wenn Kinder, Jugendliche oder Erwachsene sich dazu entschließen, sich taufen zu lassen. Taufe ist Aufnahme in die weltweite Kirche Jesu Christi, in die Verbindung mit Jesus Christus und Beginn der Mitgliedschaft in der Kirchengemeinde vor Ort.

Taufe ist Gemeindefest. Wir freuen uns über die neuen Gemeindeglieder und heißen sie in unserer Mitte willkommen. Deshalb feiern wir Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagvormittag. 

Sonntag, 19. Mai, 10.00 Uhr, Martinskirche Berghausen

Sonntag, 26. Mai, 09.00 Uhr, Evang. Kapelle Wöschbach

Sonntag, 21. Juli, 10.00 Uhr, Evang. Kapelle Wöschbach

Sonntag, 22. September, 10.00 Uhr, Martinskirche Berghausen

Weitere Termine auf Anfrage!

Mit Holzschäfchen bei dem guten Hirten erinnern wir in unserer Martinskirche an jede getaufte Person der letzten Zeit. Die Gemeinde hat vor Augen, wer getauft wurde und kann für diese Personen beten oder auf andere Weise da sein.  In den einmal jährlich stattfindenden Tauferinnerungsgottesdienst werden alle Getauften zu Tauferinnerung und Segnung eingeladen und erhalten ihr Schäfchen mit Name, Taufdatum und Taufspruch.

 

Schritte zur Taufe

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die Schritte, die Sie nun unternehmen können.

  • Das Taufbecken der Martinskirche; Quelle: Evang. Kirchengemeinde Berghausen-Wöschbach
    Rufen Sie im Pfarramt an. Dort erhalten sie Informationen zu den Taufterminen und können Einzelheiten zur Taufanmeldung besprechen
  • Zur Taufanmeldung kommen Sie bitte innerhalb der Öffnungszeiten ins Pfarramt
  • Taufen finden in der Regel in Gemeindegottesdiensten statt. Sie können sich gerne mit befreundeten Familien zusammenschließen und aktiv am Gottesdienst mitwirken.
  • Paten müssen einer christlichen Kirche angehören und benötigen einen Patenschein (Ausnahmen: evangelische Christen aus Berghausen-Wöschbach, ihre Namen stehen in unserer eigenen Kartei).
  • Im Vorfeld der Taufe treffen Sie sich mit Ihrer Pfarrerin. Im Taufgespräch lernen wir uns kennen und besprechen den Gottesdienst gemeinsam. Liedwünsche und Gestaltungsideen sind willkommen.
  • Sie dürfen sich gerne einen Taufspruch für Ihr Kind aussuchen. Zu Ihrer Orientierung haben wir eine Liste im Pfarramt, gute Tipps gibt es auch auf www.taufspruch.de. Sie können jedoch gerne auch ein anderes Bibelwort auswählen. Unsere Gemeinde schenkt Ihnen eine Taufkerze. Sie können jedoch auch eine eigene Kerze mitbringen.

 

Erwachsenentaufe

Jeden, der sich als Erwachsener zur Taufe entschließt, heißt die evangelische Kirche herzlich willkommen. Sie haben positive und negative Seiten der Kirche erlebt, Glauben und Zweifel erfahren und sind dabei, sich zu diesem mutigen Schritt zu entschließen. Als künftiges Mitglied der Kirche haben Sie nicht nur die Möglichkeit kirchlich zu heiraten oder selbst Pate zu werden. Sie sind auch eingeladen, das kirchliche Leben in Ihrer Gemeinde mitzugestalten. Das Mitsingen im Kirchenchor, die ehrenamtliche Tätigkeit im Kirchengemeinderat oder  bei Projekten sind nur einige Beispiele.

Als Erwachsener übernimmt man selbst die Verantwortung für diesen Glaubensschritt und benötigt keine Paten mehr. Wer allerdings bereits evangelisch, katholisch oder orthodox getauft ist und danach aus der Kirche ausgetreten ist, braucht sich nicht wieder neu taufen zu lassen.

Um sich zur Taufe anzumelden, ist bei einem erwachsenen Taufinteressenten das Familienstammbuch ausreichend. Zur Vorbereitung der Taufe dient ein Gespräch mit der mit der Gemeindepfarrerin .